WEB DESIGN für KMU

Web Design. kurz erklärt
Es geht beim Webdesign nicht nur darum, eine gut aussehende Seite zu erstellen. Was viele vergessen ist, dass nicht den Agenturen oder den Eigentümern die Seite gefallen muss, sondern der Zielgruppe !

So sind in jedem Falle einige Vorarbeiten zu leisten, um ein gutes Konzept für die Webseite zu entwickeln. In das Webdesign fallen also auch Punkte aus anderen Bereichen wie Marketing, Vertrieb, Leadgenerierung, die bei der Erstellung Berücksichtigung finden müssen. Definieren Sie genau Ihre Ziele, die Sie mit Ihrer Webseite erreichen wollen und dann setzen Sie diese mit einem geeigneten Partner um.

Was ist zu beachten?
Als erstes ein gutes Konzept erstellen. Entscheidend für den Erfolg der Webseite sind die richtigen Texte und anderen Elemente. Sie bestimmen, ob ein Besucher sich angesprochen fühlt, auf Ihrer Seite bleibt und Ihr Angebot interessant findet. Erst danach kommt es zur Kontaktaufnahme und zu einem Kauf.

Die Webseite muss auf allen Geräten gut lesbar sein, in der Fachsprache nennt sich das responsive Design. In Zukunft werden die meisten Webseiten von mobilen Geräten abgerufen werden – Tablets und Smartphones.

Was ist besonders wichtig?
Durch die Verabschiedung der neuen europäischen Datenschutzgrundverordnung sind die gesetzlichen Bestimmungen für die Inhalte von Webseiten und die Speicherung von Daten einzuhalten. Achten Sie darauf, dass Sie einen kompetenten Ansprechpartner bei der Entwicklung Ihrer Webseite an Ihrer Seite haben oder ziehen Sie einen Anwalt hinzu, der sich in diesem Bereich auskennt. Selbstverständlich können Sie sich auch an einen unserer Experten wenden.

Je nach Definition Ihrer Zielgruppe und Ihrer Ziele setzen Sie die Kommunikationskanäle ein, die für den Erfolg Ihres Vorhabens notwendig sind, dazu gehören auch die sozialen Medienkanäle wie Facebook, Twitter, Instagram und andere.